Startseite / Tech-Tauchen

Tech-Tauchen

Was ist Technisches Tauchen?

Technisches Tauchen oder Tech-Tauchen ist eine Form des Tauchens, die über das Sporttauchen hinausgeht. Technisches Tauchen beginnt dort, wo Sporttauchen endet – in der Regel bei Nitrox (Atmung mit Sauerstoff-Konzentrationen höher als 21 Prozent). Dekompressionstauchen mit reichen Nitroxmischungen für die Dekompression oder die Verwendung von Trimix oder Rebreather werden als technisches Tauchen eingestuft. Technische Taucher benötigen Weiterbildung, langjährige Erfahrung und spezielle Ausrüstung.

Erlaubt mir Technisches Tauchen, tiefer zu gehen?

Ja. Genau dafür steht TDI. Folgende Schritte werden empfohlen:

 Was ist der erste Schritt zum Technischen Tauchen?

Die Nitrox- und Advanced-Nitrox-Kurse sind die ersten und beliebtesten Schritte. Wenn es noch keine Erfahrungen im technischen Tauchen gibt, bietet die TDI-Einführung einen Überblick über alle Aspekte des Technischen Tauchens. Twinset-Familliarisation eignet sich für erfahrene Taucher, die einen einzelnen Zylinder verwendet haben. Der TDI-Advanced-Nitrox- und Decompression-Procedures-Kurs eignet sich für diejenigen, die schon Erfahrung mit einem Twinset haben.

Was ist Nitrox?

Nitrox ist der Name für eine Sauerstoff-Stickstoff-Mischung, deren Sauerstoffanteil mit 21% höher ist, als der normale Sauerstoffanteil der Luft.

Warum Nitrox?

Um die Stickstoffaufnahmefür längereTauchgänge im flachen Wasser zu reduzieren. Es ist auch für technische Taucher geeignet, durch Erhöhung der Extraktion von gelösten Edelgasen in den Körper des Tauchers Deko-Tauchgänge zu optimieren.

Was ist Trimix?

Trimix ist ein Atemgas, in dem Stickstoff und Sauerstoff durch Helium ersetzt worden ist, um die Auswirkungen von hohem Partialdruck beider Gase zu reduzieren.
Tauchen mit Trimix erfordert spezielle Prozeduren und gründliches Verständnis der Physik und der Physiologie.

Tips für Technical Divers:

  • Lernen Sie Ihren Tauchcomputer kennen! Sie sollten mit den Funktionen des Geräts vertraut sein. Manche haben konservative Deco Modelle, andere nicht.
  • Langsame Aufstiege sind eine Dekompressionstechnik.
  • Überwachen Sie die Aufstiegsgeschwindigkeit, ihr Aufstieg ist ein Teil des gesamten Dekompressionsprofils.
  • Zu schnell ist nicht gut und zu langsam wird die Stickstoffgasbelastung während der tieferen Tauchphase erhöhen.
  • Kontrollieren Sie Ihren Auftrieb. Behalten Sie die Kontrolle durch das Einbringen überschüssiger Luft beim Aufstieg. Tauchen Sie mit zusätzlichem Gewicht, um den positiven Auftrieb leerer Tanks entgegenzuwirken.
  • Bleiben Sie statisch.
  • Ein geplanter Tauchgang macht diesen einfacher.
  • Bleiben Sie ruhig unter Wasser, durch das Üben der Fähigkeit die Tiefe zu halten, fördern sie ihr Können.
  • Verkürzen sie nie einen Dekompressionsstop.
  • Um während des Stopps die Position zu halten, nehmen Sie eine horizontale Lage ein.
  • Der Dekompressionsstop sollte eine Zeit der Entspannung sein, weder eine leichte noch eine harte Übung.
  • als Dekompressionstaucher mit langem Aufenthalt im scheinbar warmen tropischen Wasser müssen sie mit Unterkühlung rechnen.
    Ziehen Sie sich als Dekompressionstaucher wärmer an.
  • Zusätzliche Ausrüstung birgt ein erhöhtes Risiko von Überanstrengung durch erhöhten Schwimmwiderstand.
  • Die Lernstufe Dekompressionstauchen erfordert Ausbildung und Erfahrung. Der einzige Weg, dies richtig zu lernen, ist Dekompressionstauchgänge durchzuführen.
  • Nutzen Sie das Wissen eines erfahrenen Instruktors für ein qualitativ hochwertiges Trainingsprogramm!